Montag, 4. Juli 2016

"Lam Ru National Park" Khao Lak, Süd Thailand

Lam Ru National Park

Khao Lak, Andamanensee, Süd Thailand



Der Lam Ru National Park befindet sich im Süden von Khao Lak und hat eine Größe von 125 Quadratkilometern. Er wird durch den Highway 4 in zwei Zonen geteilt. Eine Seite vom Park geht zum Meer hin. Die andere Seite geht ins Landesinnere. Der Eingang liegt in Süd Khao Lak, direkt am Highway 4.

Der Lam Ru Nationalpark besteht vorwiegend aus Primär Wald. Zu sehen sind neben steinalten Urwaldriesen auch jede Menge tropische Bäume, Bambus, Riesenfarne, wilde Bananen, Lianen und Kletterpflanzen. 


Im National Park findet man z.B. über 100 verschieden Vogelsorten, Kröten, Schmetterlingen, Fledermäuse, Stachelschweine, Tapire, Echsen und Schlangen vor.  

Für einen Spaziergang ohne Führer eignet sich der am Meer gelegene Parkabschnitt besser. Eine Strecke von ca. 1 Kilometer führt zu der Small Sandy Beach, eine kleine Bucht, von Felsen umringt. Sie erhält ihre besondere Attraktivität durch eine Süßwasser Lagune, die im Hintergrund liegt und die hier vertretende Artenvielfalt. Man findet Wasser Warane, den großen Haarigel, sowie Krabben essende Makaken und vieles mehr.

Die Meeres- und Küstenbewohner weisen Vielfalt und Artenreichtum auf. Man findet hier Riesenstachelschnecken, Eidechsenfische, Muränen, Krabben, Seegurken, Haarsterne und vieles mehr.    

Im Süden grenzt der National Park an den Lam Ru River und im Norden am To Chong Fa Wasserfall.