Dienstag, 5. Juli 2016

"Mu Ko Similian National Park" Andamanensee, Süd Thailand

"Mu Ko Similian National Park"

Andamanensee, Westküste, Süd Thailand




Die Similian Inseln bestehen aus 9 unterschiedlichen Inseln 
und liegt in der Andamanensee vor Phag Nga, ca. 70 km von der Küste entfernt. Zusammen mit zwei weiteren unbewohnten Inseln, Ko Tachai und Ko Bon, bilden sie den Mu Ko Similian National Park. Die Inseln bestehen aus Granit und wurden durch aufsteigendes Lava gebildet. 






Die Artenvielfalt der hier wohnenden Meerestiere ist einzigartig. Von daher zählen die Similian Inseln zu den besten und beliebtesten Tauch Spots in Thailand und der ganzen Welt, die auch bei Schnorchlern sehr beliebt sind. 

Ein Großteil des Meeresboden um die Insel ist von Korallen Riffen bedeckt. Sie werden Seeanemonen bewohnt. Es gibt Steinkorallen, Weichkorallen, Langusten, Krabben, Tintenfische, Schwämme, Seegurken und Riesenmuscheln. Unter anderem sieht man Mantas, Walhaie, Clownfische, Süßlippen Schnapper, Drückerfische, Rotfeuerfische, Schmetterlingsfische, Kaiserfische, Fahnenbarsche, selbst die Gelblippen Seeschlangen sind hier anzutreffen.





Die Inseln bestechen durch spektakuläre Landschaften, Felsenformationen mit grünen Bäumen, sowie den weißen, feinen Sandstränden mit ihrem kristallklaren Meerwasser. Der Wald am Strand geht landeinwärts in tropischen Regenwald über.




Man kann Tagesausflüge und mehrtägige Fahrten buchen. Auf einigen Inseln gibt es Zelte und Bambus Hütten, die man zur Übernachtung mieten kann. Viele übernachten auf dem Boot, mit dem sie ihre Exkursion machen. 

Ko Similian wird während der Regenzeit von Mai bis November nicht bereist. Zum einen ist die Monsun Zeit zu gefährlich, da dann hoher Wellengang herrscht. Zum anderen können sich die Korallenriffe und Bänke in der Zeit erholen, somit ist eine Regeneration des National Parks möglich. 



Reisebuchung und weitere Informationen zu Thailand und anderen Reisezielen finden sie unter: